Home Staging – ein Trend, der auch in Deutschland funktioniert?

Home Staging  –  manche haben von diesem Begriff vielleicht schon einmal gehört, viele wissen aber vermutlich nichts damit anzufangen. Was Home Staging ist, warum Sie diese Option vielleicht in Erwägung ziehen sollten und was Home Staging bei einem seriösen Makler kostet, möchte ich Ihnen im folgenden Beitrag erklären.

Man kann sich Home Staging ungefähr so vorstellen wie das aufbrezeln für ein Bewerbungsgespräch. Natürlich ist nichts gegen legere Alltagskleidung einzuwenden, allerdings würden Sie diese wohl nicht zu einem Bewerbungsgespräch anziehen – außer Sie möchten den Job nicht. Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich verstellt oder jemandem etwas vorgaukeln möchte. Im Gegenteil, möchte man damit die eigenen Stärken betonen und hervorheben.

Genau dass ist das Prinzip von Home Staging. Eine Immobilie wird mit echten Möbeln eingerichtet, sodass potentielle Käufer sich besser vorstellen können, wie Sie mit der Dachschräge im Schlafzimmer oder dem langen Flur umgehen sollen. Schließlich ist eine gute Vorstellungskraft etwas, dass nicht jeder hat, weshalb mit Home Staging nachgeholfen werden kann.

Durch die Platzierung passender Möbel ist es besonders bei schwer verkäuflichen Immobilien ein wahrer Verkaufsboost, den ich in meiner Praxis als Immobilienmakler schon oft selbst erleben konnte. An einem konkreten Beispiel möchte ich Ihnen zeigen, wie Home Staging uns beim Verkauf einer „Problemimmobilie“ geholfen hat, die bereits seit mehreren Monaten erfolglos am Markt angeboten wurde. Wir haben diese Immobilie eine Woche offline genommen und mit unserem professionellen Team so eingerichtet, dass selbst der fantasieloseste Käufer sich einen positiven Eindruck machen konnte.

Home Staging ist wie das weiße Hemd beim Bewerbungsgespräch. Es vermittelt einen seriösen und professionellen ersten Eindruck. Kaum zu glauben, doch statistisch betrachtet besitzen nur zwei von zehn Personen genug Vorstellungskraft, um sich in einer leeren Immobilie Möbel und Dekoration vorzustellen. Die restlichen acht Personen werden so nie zu potentiellen Käufern, außer wir helfen Ihnen, die Vorstellungskraft zu entfalten.

Erfahrungsgemäß sind Immobilien, die sich über Wochen und Monate nicht verkauft haben und dann mit Home Staging aufbereitet wurden, innerhalb von 10 Tagen vom Markt.

– Frank Baur

Home Staging als Verkaufsboost für schwer verkäufliche Immobilien

Die neu eingerichteten Immobilien vermitteln dem potentiellen Kunden ein Wohnkonzept und echte Gemütlichkeit, wo dieser sonst nur leere Räume mit oft schmutzigen Wänden sieht. Natürlich ist die Einrichtung einer Immobilie Geschmackssache und in vielen Fällen vielleicht nicht der Geschmack des Kunden. Aber dem Käufer gibt Home Staging einen Denkanstoß, sich seine eigene Einrichtung vorzustellen und der Fantasie so freien Lauf zu lassen.

Brauche ich für Home Staging einen Makler?

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob man so etwas nicht noch alleine gebacken bekommt, ein paar Decken auf das Sofa zu legen oder das Licht anzuschalten und auf ein gutes Bild zu hoffen.

Erfahrungsgemäß nicht. Schließlich haben wir einen Fundus an Möbeln im Wert von über 30.000 €, die extra für den Zweck des Home Staging gekauft und abgestimmt wurden. Das haben Sie als Privatmann natürlich nicht und werden es sich auch nicht anschaffen, um Ihre Immobilie zu verkaufen.

Desweiteren ist Home Staging, auch klassisch Inneneinrichtung genannt, eine Sache der Erfahrung. Wir wissen genau, welches Raumkonzept funktioniert und können so optimale Ergebnisse erzielen. Wenn man sich die Zimmer im Vorher-Nachher-Vergleich anschaut, wird man schnell feststellen, dass es ein gutes Auge und viel Erfahrung braucht, um aus einem ehemals trostlosen, gebrauchten Raum ein einladendes Zimmer zu schaffen.

Home-Staging schafft es, einen Raum mit Leben zu füllen und den Leuten ein gutes Gefühl zu vermitteln. Genau dieses Vorhaben gelingt uns, als aktuell einziger Anbieter hier in der Bodenseeregion.  In einem erstmals unverkäuflichen Haus in Oberteuringen, dass sich einfach nicht verkaufen ließ, konnte ich am eigenen Leib positiv feststellen, dass eine gute Einrichtung eine komplette Imageveränderung bewirken kann. Nach nur kürzester Zeit kam es zu vielen Anfragen und darauffolgenden Zusagen. Nach diesem Erfolg haben wir das Thema Home Staging ausgebaut und sind seitdem als einziger Anbieter der Region mit diesem Thema aktiv.

RegioTV berichtet in ihrer Sendung vom Februar 2015 über BAUR-Immobilien und Home Staging.

Was kostet Home Staging einen Verkäufer?

Ich habe Ihnen Home Staging als wahre Wunderwaffe angepriesen, die im Zweifelsfall Berge versetzen kann. Doch was dieser Spaß kostet, bin ich Ihnen bisher schuldig geblieben. 100 Euro? 1000 Euro? Den Verlobungsring der Frau?

Keine Sorge. Den Ring können Sie behalten. Und auch sonst muss man bei uns als Anbieter dafür keinen Cent aus der eigenen Tasche bezahlen. Denn bei BAUR-Immobilien wird die gesamte Arbeitszeit und der damit verbundene Aufwand zu 100 Prozent aus dem Mehrerlös der Immobilie finanziert. Das bedeutet, dass Sie als Eigentümer keinerlei zusätzliche Kosten haben, sondern sich die Bezahlung allein aus dem Geld erwirtschaftet, dass sie dank uns zusätzlich bekommen.

Das heißt jedoch auch, dass Baur Immobilien im Falle einer nicht verkauften Immobilie die gesamten Kosten des Home Stagings übernimmt. Dieses Risiko selbst zu tragen und nicht auf den Käufer abzuwälzen, verstehen wir unter gutem Service. Jedoch sind wir von unserer Arbeit so überzeugt, dass wir mit großer Sicherheit sagen können, dass es nicht dazu kommen wird.

Nicht umsonst gilt Home Staging in Amerika oder Skandinavien schon längst als selbstverständlich. Also höchste Zeit für Deutschland nachzuziehen! Eine Immobilie so gut wie möglich zu präsentieren sollte das Ziel eines jeden Immobilienmaklers und dessen Eigentümer sein.

Was hält Sie also noch davon ab auch mit dem Home Staging anzufangen? Sprechen Sie uns gerne an!